06182 - 82 89 90 [javascript protected email address]

Asklepios Golf Cup 2023

Oktober 09, 2023

Asklepios Golf Cup 2023

Bei schon typischem Herbstwetter starteten 42 Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit Kanonenstart um 9 Uhr in das 18-Loch-Turnier des 16. Asklepios Golf Cup.
Doch schon nach den ersten sechs gespielten Bahnen brach sich langsam die Sonne ihren Weg und bemühte sich redlich – immer mal wieder hinter Wolken pausierend – allen Teilnehmern einen schönen herbstlichen Golftag zu bieten – auch den 9 Teilnehmern, die erst um 14 Uhr in das 9 Loch-Turnier starteten.

Und dieser Tag war dann - man könnte so sagen... ein herbstlicher „Sorgenfrei“-Tag – und später ein Sorgenfrei“er“ Abend. Dazu gleich…

Die Abendveranstaltung eröffneten Vorstand Marco Scheffel mit einem Grußwort des Vorstands an alle Teilnehmer und Herr Uwe Jansen - Geschäftsführer der Asklepios Klinik Seligenstadt. 

       

     

     

     

     

Im Rahmen der Abendveranstaltung, für die sich das Team der Asklepios Klinik Seligenstadt immer ein für uns Golfer interessantes Thema herausgreift, erfuhren alle Anwesenden von Herrn Dr. Eisenbeis – Ärztlicher Direktor der Asklepios Klinik Seligenstadt – dass das Golfspiel "unzweifelhaft Sport ist" und dass es „eine“ aber nicht „die“ Golfschulter gibt. Zu vielseitig, weil sehr individuell, sind Beschwerden bzw. Verletzungen an und in diesem hochkomplexen Gelenk, vermittelte Herr Dr. Eisenbeis in seiner sehr informativen, aber dennoch humorvoll vorgetragenen und somit sehr kurzweiligen Präsentation.

Schade, dass Christina Sorgenfrei bei der sich anschließenden Siegerehrung aus privaten Gründen nicht anwesend sein und den verdienten Applaus für Ihren Tageserfolg erleben und entgegennehmen konnte. 172 Meter - 4,70 Meter - 39 Netto- und 22 Bruttopunkte waren die Eckpfosten, die Christina an diesem Tag „eingeschlagen“ hatte.
„Longest Drive“ Damen – „Nearest to the Pin“ Damen (nicht nur – denn keiner war näher an der Fahne!) – bestes Netto- und bestes Bruttoergebnis Damen. Herzlichen Glückwunsch zu diesem „Vierfach-Erfolg“!

Den weiteren Siegern und Platzierten - sofern anwesend - konnte Herr Uwe Jansen persönlich gratulieren. Für ihren Sieg im 9 Loch-Turnier mit 24 Nettopunkten (6 BP) wurde Monika Lopez Schmitt als Erste geehrt. Den zweiten Platz erspielte sich Stephan Wudy (6 BP) mit 19 Nettopunkten.

 

Dirk Sippel gewann die Sonderwertung „Nearest to the pin“ der Herren mit 8,10m Abstand zur Fahne. 

Ausgezeichnet wurden ebenso die jeweils zwei besten Spieler und Spielerinnen in den Netto-Klassen B und A. In der Netto-Klasse B waren dies Birgit Stöhr (10 BP) mit 42! Nettopunkten vor Walter Vogl (15 BP) mit 38 Nettopunkten.

   


Nach Nettopunkten mit je 37 NP gleichauf lagen in der Klasse A Ronald Koch (21 BP) und Raoul Sorgalla (20 BP).

Die "Königsklasse" - die Bruttowertung - entschied bei den Herren Roland Kutzner mit 29 Bruttopunkten für sich und hatte somit die Ehre, die Bruttorede für dieses Turnier halten zu dürfen. Diese nutzte er, um den Verantwortlichen der Asklepios Klinik Seligenstadt nicht nur für die Ausrichtung und perfekte Organisation des Turniers zu danken, sondern auch für das Engagement als erster Premiumpartner des GC Seligenstadt und das Sponsoring der Rangebälle in den nächsten vier Jahren.