Wann immer es die Witterung und die Temperaturen in der Wintersaison zulassen, wollen wir unseren Gästen und Mitgliedern das Spiel auf unserer Anlage ermöglichen. Dabei erwarten wir von allen Spielern – im Besonderen in dieser Jahreszeit – einen schonenden Umgang mit unserem Platz.

  • Legen Sie Divots korrekt zurück!
  • Bessern Sie Pitchmarken aus!
  • Beachten Sie vorhandene Absperrungen! Abgesperrter Grund darf keinesfalls betreten werden!

Grundsätzlich hat das Wohl unseres Platzes oberste Priorität! Und das bedeutet gegebenenfalls …

Temporäre Platzsperre

Diese kann schon bei extremer Feuchtigkeit angeraten sein, da feuchter Boden bei Belastung stärker verdichtet wird. Stark verdichteter Boden und Schäden am Grasbestand erleichtern das Einwandern von Unkraut und erhöhen die Anfälligkeit für Rasenkrankheiten.

Im Besonderen bei Frost ist eine Platzsperre unerlässlich, da Fußtritte und Fahrspuren das Pflanzengewebe zerstören und Narben hinterlassen, die unter Umständen bis in die Sommermonate hinein als braune Flecken zu sehen sind.

Eine Regeneration der Gräser kann bei Temperaturen unter 4°C nicht erfolgen, da Rasenwachstum – als eine Voraussetzung für die Reparatur – nicht mehr stattfindet.

Die Erholungsphase der Rasenflächen kann im Winter mehrere Wochen dauern.

E-Cart- und Trolley-Verbot = Tragebag-Pflicht

Golfer mit Trolleys belasten etwa das 10fache und Golfer in E-Carts sogar das 50fache der Fläche, die ein Golfer mit Tragebag belastet. Dabei ist der Bodendruck durch E-Carts etwa doppelt so hoch wie bei Trolleys.

Auch wenn ein Golfer mit Tragebag einen leicht höheren Bodendruck als ein Trolleynutzer hat, so hat jedoch die Erfahrung gelehrt, dass „tragende“ Golfer automatisch Nassstellen ausweichen, was bei Nutzung von Trolley oder E-Cart nicht der Fall ist. Bei deren Nutzung aufspritzendes Dreckwasser hindert zudem die Gräser an der Fotosynthese.

Wintergrüns

Das Bespielen der besonders empfindlichen Grüns bei widrigen Witterungsbedingungen führt schnell zu oft nachhaltigen Schäden, die unter Umständen erst Jahre später zum Tragen kommen können.
Wintergrüns dienen somit ebenfalls der Prävention von Schäden und stellen einen – wenn auch spielerisch weniger „attraktiven“ – Kompromiss dar.

Entsprechend den Gepflogenheiten in anderen Golfclubs wollen wir dem Teil unserer Mitglieder und Gäste das Herbst-Winter-Golfen ermöglichen, dem dies sonst nicht oder nur stark eingeschränkt möglich wäre, indem wir für diesen Personenkreis die „Tragebag-Pflicht“ grundsätzlich aussetzen.

Dabei gilt es unbedingt zu beachten…

Berechtigter Personenkreis

Von der “Tragebag-Pflicht” befreit sind ausschließlich folgende Mitglieder und selbstverständlich auch Gäste:

  • Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 12.Lebensjahr mit mind. PR oder PE für unseren Platz,
  • Senioren ab dem vollendeten 75. Lebensjahr sowie
  • Gehandicapte Golfer mit Schwerbehindertenausweis.

Diesem Personenkreis ist die Nutzung von Zieh- oder Schiebetrolley grundsätzlich gestattet.

Umfang und Nutzung der Ausnahmegenehmigung
  1. Es handelt sich bei dieser Erlaubnis um eine Tageserlaubnis.
    Erkundigen Sie sich daher am Spieltag telefonisch beim Clubsekretariat, ob Trolley zugelassen sind. Entsprechend den Platzverhältnissen kann das Greenkeeping jederzeit ein absolutes Trolleyverbot anordnen.
  2. Die Erlaubnis gilt erst als ,erteilt’ mit Ausgabe des „Ausnahme-Bag-Tags“ durch das  Clubsekretariat.
     Verehrte Gäste, bitte vergessen Sie Schüler-, Personal- oder Schwerbehindertenausweis nicht.
  3. Das „Ausnahme-Bag-Tag“ ist deutlich sichtbar am Trolley anzubringen.
     Ohne „Ausnahme-Bag-Tag“ vom Spieltag riskieren Sie einen Platzverweis, im Wiederholungsfall sogar eine Platzsperre.
  4. Das „Ausnahme-Bag-Tag“ wird gegen Unterschrift ausgegeben und ist nach der  Runde an das Clubsekretariat zurückzugeben.
    → Wird ein „Ausnahme-Bag-Tag“ nicht an das Clubsekretariat zurückgegeben, verliert der Spieler/die Spielerin das Anrecht auf eine weitere „Ausnahmegenehmigung“.

Diese Vorgehensweise dient ausschließlich der Vorbeugung eines Missbrauchs der Ausnahmegenehmigung. Wir bitten freundlich um Verständnis.

Mit dem Trolley auf dem Platz

Wir weisen an dieser Stelle explizit darauf hin, dass die Flächen zwischen

  • Grün und Bunker sowie
  • Grün und Wasser

nicht  mit dem Trolley befahren werden dürfen!

Diese Regelung wird zunächst für die Wintersaison 2017/2018 eingeführt. Ihren Fortbestand haben alle Wintergolfer auf unserem Platz – im Besonderen jene mit Ausnahmegenehmigung – “in der Hand”!

In diesem Sinne … Ein schönes und schonendes Spiel!

Menü
KontaktAnfahrt